Konvergenz der Netze

Der ITG Fachausschuß 5.2 "Kommunikationsnetze und -Systeme" veranstaltet am 5.-6. Oktober 1999 mit seinen Fachgruppen an der Technischen Universität München einen offenen Workshop zum Thema Konvergenz der Netze.

Die Welt der Informationstechnik entwickelt sich zur Zeit sehr dynamisch und forciert das Zusammenwachsen von Netze und Diensten aller Art. Stichworte dazu sind Festnetz - Mobilfunknetz, FMC (Fixed Mobile Convergence), Internet - ISDN, paketorientierte & leitungsorientierte Netze.

Es entstehen völlig neue Konzepte und Anwendungen. Das heutige Internet kann die Anforderungen der Zukunft nicht erfüllen. Welche Konzepte zur Steigerung der Dienstgüte im Internet und welche Tarifmodelle werden sich durchsetzen?

Diese Veranstaltung soll allen fachlich Interessierten, insbesondere jungen Ingenieuren die Möglichkeit bieten, sich mit den Themen der moderne Kommunikationstechnik zu befassen. Vorgesehen sind 12 Vorträge von je 30 Minuten Dauer (einschliesslich Diskussion).

Weitere Informationen unter http://www.comnets.rwth-aachen.de/~itg


Programm

Dienstag 5. Oktober 1999
14.00 Uhr Begrüssung
Rüdiger Slabon, Deutsche Telekom AG, Stuttgart
14.10 UhrBegrüssung
Jörg Eberspächer, Technische Universität München
14.30 UhrRalf Lehnert, Technische Universität Dresden:
Quality-of-Service-Verfahren in IP-Netzen (IP QoS)
15.00 UhrStefan Köhler, Universität Würzburg:
QoS Möglichkeiten in heutigen Internet-Routingprotokollen
15.30 UhrKaffeepause
16.00 UhrKlaus Beuse, Siemens AG, Berlin:
Einführung in FMC, Szenarien
16.30 UhrWolfgang Frohberg, Alcatel SEL AG, Stuttgart:
Internet, Telconet, Mobile Net - Who urges which evolution?
17.00 UhrJens Voigt, Siemens AG, München:
Switching versus Routing (Bellhead vs. Nethead)
17:30 UhrRolf Kapust, T-Nova Deutsche Telekom GmbH, Berlin:
Aspekte der Sprach- und Audioübertragung
und ihre Bedeutung für die Telefonie
im Anschluss
18.00 Uhr Abendveranstaltung:

Bayerischer Imbiss

Demos
Peyman Farjami, RWTH Aachen:
"Java-basierte Kommunikationsmanagementdienste und mobile Agenten"

Johannes Minkwitz, T-Nova Deutsche Telekom GmbH, Berlin:
"Screenphone - so einfach wie telefonieren"

Joachim Sachs, Ericsson Eurolab Herzogenrath:
"WebOnAir"

Joachim Charzinski, Siemens AG, München:
"Wie sieht mein WWW-Verkehr wirklich aus?"

Christian Bettstetter, Anton Riedl, Technische Universität München:
"Zusammenspiel von MobileIPv6 und Protocol Independent Multicast Dense Mode (PIM-DM)"

und weitere ....

Mittwoch 6. Oktober 1999
09.00 UhrMichael Schopp, Helmut Becker, Siemens AG, München; Wolfgang Schönfeld, GMD, Darmstadt:
Mobilitätsverwaltungskonzepte
09.30 UhrJoachim Sachs, Ericsson Eurolab, Herzogenrath:
Mobile Internet Access über GPRS und UMTS
10.00 UhrJens Hartmann, Ericsson Eurolab, Herzogenrath (Falk Neuner, Hochschule Mittweida):
Softwareagenten für innovative Anwendungsfelder in der Telekommunikation
10.30 UhrKaffeepause
11.00 UhrJoachim Charzinski, Siemens AG, München
Messung und Modellierung von Internet-Verkehr
11.30 UhrAnton Riedl, Technische Universität München:
Verkehrs-Charakteristiken im Internet
12.00 UhrWilhelm Wimmreuter, Siemens AG, München:
Sicherheit

Josef Glasmann, Technische Universität München:
H323: Videotelefonie im LAN

Abschlussdiskussion


Veranstaltungsort:

Technische Universität München
Arcisstr. 21, 80290 München
Hauptgelände Hörsaal 1100

Informationen zur Anreise, Hotels, Veranstaltungsort ....

Kontaktadresse:
Jochen Frings <frings@ei.tum.de>
Lehrstuhl für Kommunikationsnetze
Technische Universität München
D-80290 München
Tel 089 289 23510
Fax 089 289 63510


Am Nachmittag des 6. Oktober beginnt die 4. ITG Fachtagung "Mobile Kommunikation" zusammen mit European Wireless'99 ICM International Congress Center, München

http://www.comnets.rwth-aachen.de/Wireless99/


Review

Bilder vom Workshop
Eugen Lamers / C. Görg, 10.08.1999